Groupe vocal Gymel Paris-St. Maurice. Direction : Pierre Louis Godeberge

Deutsch

Le Groupe vocal Gymel wurde 1999 gegründet, um polyphonische, französische und slawische Repertoiren a cappella vom XIX. Jahrhundert bis heutzutage zu interpretieren. Seit 1999 hat das Vokalensemble Gymel zahlreiche Konzerte gegeben, in Paris, in der Region Ile de France, Champagne-Ardenne, Touraine und Normandie. Gleich nach seiner Gründung wurde das Ensemble im April 2000 beim 10. Jubiläum des “Service National d'Accueil Téléphonique pour l'Enfance Maltraitée”, in Gegenwart von Frau Anne-Aymone Giscard D'Estaing, Patin des SNATEM.

Von 2001 bis 2004 wurde das Vokalensemble Gymel im Conservatoire d'Alforville aufgenommen und 2005 in der Ecole Nationale de Musique in Créteil. Im Rahmen dieses Aufenthalts hat es, mit der Untertützung des ADIAM-94 und des Conseil Général du Val-de-Marne, der Aufführung der Petits Contes Nègres teilgenommen. Dieses Werk für Vokalensemble und Kinderchor nach Blaise Cendrars wurde dem franco-brasilianischen Komponisten Lindolfo Bicalho von der Ecole de Musique in Alfortville in Auftrag gegeben.  Im Jahr 2002 wurde ein erstes Programm „ Enfants de Bohême“  nur tchechischen und moravischen Komponisten gewidmet (Smetana, Dvořák, Janáček, Martinů, Petr Eben).

2003-2004 hat das Vokalensemble Gymel „Jeannette et Margoton“ aufgeführt, ein Programm französischer Musik (Debussy, Poulenc, Tomasi, Canteloube und Ohana), ebenso wie ein Werk vonThibaut Maillé, Komponist in Residenz im Vokalensemble Gymel mit der Unterstützung von der Mission Voix de l'ARIAM,hollia in Saint-Lô (Normandie) aufgeführt wurde.

2007 war das Vokalensemble Gymel Finalist des nationalen Wettbewerbs von Florilege vocal in Tours und wurde zu einem Konzert in der Kathedrale in Bayeux eingeladen (Journées du Patrimoine 2007).

2008 sang es mit einem zweiten Programm „Geistliche Musik“ in Antony (Saint-Saturnin), Montesson (Saint-Côme) und Paris (Saint-Germain de Charonne, Saint-Laurent). Es wurde 2009 im IRCAMeingeladen, im Requiem von Gabriel Fauré mit dem Orchester Manifesto unter der Leitung von Mélanie Thiébaut  während der „Semaine du son“.

Im Jahre 2010 sang das Vokalensemble Gymel im Choeur des Voix de l'Aure (Normandie) mit Pierre Cambourian an der Orgel von Saint Vincent-de-Paul (Paris), in der „Missa Festiva“ für Chor und Orgel von Gretchaninov.  Das russische, in Frankreich wenig bekannte Barock (Titov, Kalašnikov) wurde mit dem westlichen Barock (Monteverdi, Schütz) in Dialog gesetzt.

2011 und 2012 singt das Vokalensemble Gymel Werke von modernen und zeitgenössischen französischen Musikern, und von osteuropäischen Komponisten (Bartok, Dvořak, Janáček, Martinů, Spassov, Stajnov). „ Die Vesper“ opus 37 von Serge Rachmaninov wird in Paris (Notre-Dame-du-Travail gesungen, wie auch in Cercanceaux/Nemours, Antony, Issy, Vitry und Tours).

Pierre Louis Godeberge, Chorleiter

Nach dem Studium der Musikwissenschaft an der Universität Paris-Sorbonne studierte Pierre Louis Godeberge die Querflöte bei Gaston Crunelle und Philippe Gauthier, das Orchesterdirigieren bei Jean-Claude Hartmann und Pierre Dervaux (Paris), Constantin Bugeanu (Bucharest-RO), den lyrischen Gesang bei Gabriel Bacquier und Marie-Claire Cottin (Paris) und das deutsche Lied bei Paul von Schilhawsky (Mozarteum-Salzburg). Er studierte ebenfalls die Chorleitung bei Paul de Plinval und Stéphane Caillat (Paris), Pierre Cao und Catherine Simonpietri (INECC-Metz und Musikhochschule des Großherzogtum Luxemburg) und arbeitete unter der Leitung von Konrad von Abel (Sergiu Celibidache Stiftung ).
Als Sänger namm er an mehrere Pariser Vokalensemblen und an Chören verschiedener Opernhäuser in Frankreich teil (Metz, Tours, Toulouse). Als Solosänger trat er auch an Liederabenden in Paris (Uraufführung der Chansons vendéennes von José David) ein. Als Orchesterdirigent wurde er Assistent von Nicolas Brochot (Les Bavards d'Offenbach, 1991) und leitete das Schauspiel „Les Voix du Sérail“, konzipiert und aufgeführt von Eve Ruggieri (Inszenierung von Michel Gies, Festival de Carpentras, 1992).
Stipendiat vom Robert Shaw Choral Institute  (Ohio/USA), hält er sich als Sänger und Chorleiter mehrere Male in den Vereinigten Staaten zwischen 1994 und 1997 auf. Da erhält er die künstliche Beratung von Robert Shaw und singt unter seiner Leitung inmitten bei den Robert Shaw Festival Singers in Frankreich und in New York (NYC-Carnegie Hall).  Er spielt ebenso unter der Leitung von Rober Shaw zwei CDs ein, die der europäischen und amerikanischen Chormusik des XX. Jahrhundert gewidmet sind. Diese Aufnahmen wurden 1995 mit zwei “Diapasons d'or” ausgezeichnet.
1999 gründete er das Ensemble Groupe vocal Gymel Paris, das der europäischen Chormusik des XIX. und XXI. Jahrhunderts gewidmet ist. Mit diesem Ensemble interpretiert er vor allem slawische geistliche und weltliche  a cappella Repertoire und führt Werke von jungen französischen Komponisten auf ( Bicalho, Maillé, Marçot).
Finalist im Jahre 2007 bei dem Nationalen Wettbewerb Florilege vocal in Tours, hat das Groupe Vocal Gymel in Paris gesungen, wie auch in der Region Ile de France, Champagne, Centre, Touraine und in der Normandie.
Pierre Louis Godeberge dirigiert den Choeur de chambre de Tours und unterrichtet Chorleitung in Tours (Val de Loire Gebiet) an dem Conservatoire National de Région Francis-Poulenc und im département de Musique et de Musicologie der Universität François-Rabelais.
Er leitet Ausbilbungspraktika und Masterclasses als Chordirektor mit dem Cepravoi (« Mission Voix » in der Région Centre), mit Les Voix de L'Aure-Orphéon in Bayeux (Normandie) und gibt jedes Jahr thematische Unterweisungen in Chorgesang (Vesper Opus 37 von Serguei Rachmaninov in Paris und in Tours, 2011-2012).
In 2012 wird er von den Glendale Concert Singers in Los Angeles (USA) als Gastdirigent eingeladen.
Pierre Louis Godeberge ist Verwaltungsmitglied und Sekretär des Institut Français d'Art Choral (IFAC), Mitglied der Choralies-ACJ Bewegung und der American Choral Directors Association (ACDA) und Verwaltungsmitglied der Société Française des Chefs de Choeur (Französische Gesellschatft der Chorleiter).

Dernière actualité

Gymel recrute chanteurs

Gymel recrute chanteurs

Auditions pour la saisons 2017-2018

16 avril 2017 |  0 commentaire

Le Groupe vocal GYMEL de Paris-Saint-Maurice recrute des chanteurs tous pupitres. • Vous êtes : chanteur, chanteuse “grand amateur”. Vous avez une voix travaillée, une certaine autonomie musicale et un bon...

Toutes les actualités

Quelques photos